Plus

Wacker-Youngster Hubmann: "Im Moment gibt es nichts, was mich stoppen könnte“

Seit sieben Zweite-Liga-Spielen ist der 20-jährige Clemens Hubmann ein fixe Konstante beim FC Wacker.

  • Artikel
  • Diskussion
Wackers Mittelfeld-Turbo Clemens Hubmann war gegen Klagenfurt ganz in seinem Element.
© gepa
Wolfgang Müller

Von Wolfgang Müller

Innsbruck – Als Wacker-Coach Daniel Bierofka am 21. März Clemens Hubmann für die Startelf beim Gastspiel in Lustenau nominierte, lagen die Innsbrucker nach 18 Runden mit lediglich sieben Saisonsiegen und 27 Punkten nur auf dem siebten Tabellenplatz. Sieben Spieltage später schaut die schwarzgrüne Fußballwelt ganz anders aus. Nach dem 2:0-Heimsieg gegen Klagenfurt hat es der FC Wacker im Saisonfinale selbst in der Hand, vielleicht über die Relegationsspiele doch noch den Aufstieg zu schaffen.


Kommentieren


Schlagworte