Plus

Personalbedarf in Teststraßen steigt: Bezirk Kitzbühel sucht Verstärkung

Das Rote Kreuz im Bezirk Kitzbühel sucht zusätzliche Mitarbeiter für beide Screeningstraßen.

  • Artikel
  • Diskussion
Am Schwarzsee in Kitzbühel befindet sich eine der beiden Rotkreuz-Screeningstraßen im Bezirk Kitzbühel.
© Angerer

Kitzbühel, St. Johann i. T. – „Testen, testen, testen“ ist seit dem November des Vorjahres eines der Mittel, um das Coronavirus in Schach zu halten. Seit November steht deshalb das Rote Kreuz in Kitzbühel im Dauer-Testeinsatz. Neben Schwerpunktaktionen, wie im Jänner in Jochberg und dem ganzen Bezirk, hat sich inzwischen ein Regelbetrieb etabliert. „Wir bieten der Kitzbüheler Bevölkerung die Möglichkeit, sich regelmäßig mittels Antigen-Schnelltest testen zu lassen. In St. Johann und am Schwarzsee betreiben wir Teststationen mit einer Kapazität von jeweils 100 AntigenSchnelltests in der Stunde,“ berichtet Bezirksgeschäftsführer Bernhard Gschnaller. „Wir sind mittlerweile sehr eingespielt, aber der Personalbedarf ist natürlich erhöht. Und dauerhaft können wir nicht alles mit freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abdecken.“


Kommentieren


Schlagworte