Plus

Zentren zusammengeführt: Innsbrucks Stadtteilarbeit steht auf neuen Beinen

Die bisherigen Sozial- und Stadtteilzentren mit ihren unterschiedlichen Ausrichtungen werden ab Mai zu neun Stadtteiltreffs zusammengeführt.

  • Artikel
  • Diskussion
Auch das – vor Corona – besonders stark frequentierte Stadtteilzentrum in Wilten firmiert künftig unter dem Begriff „ISD-Stadtteiltreff“.
© Domanig

Von Michael Domanig

Innsbruck – Neben so vielem anderen hat die Pandemie auch zahlreiche Projekte, Treffen und Veranstaltungen engagierter Bürger in Innsbrucks Stadtteilen zum Erliegen gebracht. Doch die Innsbrucker Sozialen Dienste (ISD) nützten die Zwangspause, um die Stadtteilarbeit organisatorisch neu aufzustellen.


Kommentieren


Schlagworte