Plus

Gut zu wissen: Wie zu viel Lärm unseren Ohren schaden kann

Unser Ohr ist das empfindlichste Sinnesorgan und verbindet uns unmittelbar mit der Umwelt. Jedes Geräusch wird daher sofort ans Gehirn weitergeleitet. Doch wie wird aus einem Geräusch Lärm, was bedeutet das für unsere Gesundheit und welche Folgen können daraus entstehen?

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Ständiger Lärm beeinflusst nicht nur den Körper negativ, sondern auch die Psyche. Dabei hängt alles vom Pegel ab.
© iStock

Innsbruck – Jeder fünfte Europäer leidet einer Untersuchung zufolge unter Lärm. Straßenverkehr ist die am häufigsten genannte Ursache für diese Störung. Die Lärmbelastung im täglichen Leben nimmt stetig zu – ein Risiko, dem sich vor allem auch Jugendliche wegen zu lauter Musik immer häufiger aussetzen. Aber auch die Umstellung auf Home-Office kann für die Ohren auf Dauer zur Belastung werden. Zum heutigen "Tag gegen den Lärm" haben wir uns näher angeschaut, was Lärm bedeutet, wie er sich auf unsere Gesundheit auswirken kann und welche Möglichkeiten es gibt, ihn zu vermeiden.


Kommentieren


Schlagworte