Kaum Frostschäden im April: Obstbauern über Hochblüte erfreut

  • Artikel
  • Diskussion
In voller Blüte zeigen sich jetzt die Obstbäume in der Genussregion Stanzer Zwetschke – 14 Tage später als in den vergangenen Jahren.
© Wenzel

Stanz bei Landeck – Dass der April heuer deutlich kühler war als in den vergangenen Jahren, hat für die 20.000 Obstbäume in der Genussregion Stanzer Zwetschke (Stanz, Grins und Pians) so gut wie keine Auswirkungen. Das bestätigte Genussregion-Obmann Stefan Nothdurfter am Mittwoch.

„Jedenfalls passt der Klima-Fahrplan in Blickrichtung Ernte“, sagte Nothdurfter. „Das Wichtigste in dieser Woche ist, dass die Bienenvölker und Hummeln fleißig zu den Blüten fliegen. Nach meinen Beobachtungen sind sie im Dauereinsatz. Auch der leichte Wind leistet derzeit einen Beitrag zur Bestäubung.“

Die späte Blüte Ende April, Anfang Mai sei vor 30 und mehr Jahren „normal“ gewesen. Erst im Zuge der Klima-Erwärmung habe sich der Vegetationsrhythmus verändert. (hwe)


Kommentieren


Schlagworte