Vorfreude auf die Gäste bei Osttiroler Privatvermietern

  • Artikel
  • Diskussion
Erika Mellitzer (2. v. l.) wurde für ihre Gästeunterkunft Seina-Zeit in St. Veit i. Def. ausgezeichnet.
© Blassnig

Von Christoph Blassnig

St. Veit. i. Def. – Erholen bei Freunden: Die Suche nach einer Unterkunft führt Urlaubsgäste häufig auch zu Privatvermietern. „Wir setzen schon etliche Jahre auf eine Qualitätsoffensive im ganzen Land und der Erfolg bestätigt unseren Weg“, sagt Theresia Rainer, Obfrau des Privatvermieter Verbandes Tirol. „Investitionen zahlen sich aus. Die Gäste fühlen sich wohl und kommen wieder.“ Der Verband begutachtet alle fünf Jahre die angebotenen Unterkünfte seiner Mitglieder. Nach einem Jahr Unterbrechung finden in Tirol heuer wieder solche Prädikatisierungen statt. Zum Auftakt besuchen Verantwortliche derzeit Unterkunftgeber in Osttirol. „Wir spüren überall die Sehnsucht, endlich wieder Gäste begrüßen zu dürfen. Die Buchungslage ist trotz aller Umstände und Schwierigkeiten durch die Pandemie gut.“

Damit sich die Gäste bei der Auswahl leichter tun, führen Privatvermieter als Kategorie-Merkmal Edelweiß, ähnlich der Sterne-Auszeichnung für Hotels. Es gibt ein praktisches Zimmer mit Frühstück genauso wie ein luxuriöses Appartement mit eigenem Wellnessbereich und Sauna. „Das Angebot ist so vielfältig wie die Menschen in unserem Land“, meint die Verbandsobfrau. „Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.“

Unter Rainers Führung haben sich in den letzten Jahren Tage der offenen Tür etabliert. Dabei besuchen an einem Tag Dutzende Unterkunftgeber einzelne ihrer Kollegen. „Wir lernen auf diese Weise viel voneinander, sehen, was andere anbieten, und können unser eigenes Angebot stetig verbessern.“

Neu aufgenommen hat der Verband das Ferienhaus „Seina-Zeit“ von Familie Mellitzer auf Gassen, einem Ortsteil von St. Veit im Defereggental. In jahrelanger Arbeit hat die Eigentümerfamilie den 200 Jahre alten Holzbau von Grund auf saniert und wurde dafür mit der Kategorie vier Edelweiß Plus ausgezeichnet.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte