Plus

Götschl oder Walchhofer als ÖSV-Oberhaupt? Es kann nur eine(n) geben

TSV-Präsident Karl Janovsky drängt auf baldige Einigung in der Präsidentenfrage und setzt auf Renate Götschl. Von einer angeblichen Kompromisskandidatin erfuhr er aus den Medien.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Als Aktive prägten sie den Abfahrtssport – nun wollen Renate Götschl und Michael Walchhofer als ÖSV-Präsident(in) durchstarten.
© gepa

Innsbruck, Salzburg – Noch bleibt freilich Zeit, aber die Suche nach einem Nachfolger für Peter Schröcksnadel als ÖSV-Präsident zieht sich. Und die vom langjährigen Regenten im Vorfeld erhoffte Einigkeit verkommt mehr und mehr zur „Mission impossible“. Weil nicht jeder der stimmentscheidenden Landesverbandspräsidenten von den beiden Kandidaten Renate Götschl und Michael Walchhofer restlos überzeugt ist, war zuletzt auch von Kompromisskandidaten die Rede. Konkret von Sporthilfe-Chefin Susanne Riess und Martha Schultz, u. a. Vizepräsidentin der Österreichischen Wirtschaftskammer.


Kommentieren


Schlagworte