Plus

Nicht nur KTM ist auf der Suche nach der richtigen Mischung

KTM im Reifen-, Márquez im Belastungs-Dilemma: In Jerez suchen das rot-weiß-rote MotoGP-Team und der Superstar nach Lösungen. Valentino Rossi plant seine Zukunft unterdessen mit einem eigenen Team ab 2022.

  • Artikel
  • Diskussion
Nach dem fünften Platz in Portugal will Brad Binder (KTM) auch in Jerez überzeugen.
© imago

Innsbruck, Jerez – Ob achtfacher Weltmeister oder österreichisches MotoGP-Team – oft liegen beide Welten nicht ganz so weit auseinander. Sowohl für Marc Márquez (Honda) als auch für KTM startet am Sonntag in Jerez (14 Uhr, ServusTV) die Saison praktisch neu.


Kommentieren


Schlagworte