Entgeltliche Einschaltung

Mountainbiker (58) bei Sturz in Kössen schwer verletzt

Der Einheimische war auf einer abschüssigen Schotterstraße beim Überfahren einer hölzernen "Auskehre" schwer gestürzt. Er konnte selbst mit dem Handy seine Frau alarmieren.

  • Artikel
Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck eingeliefert.
© Zoom.Tirol

Kössen – Ein 58-jähriger Mountainbiker stürzte am Samstagnachmittag in Kössen so schwer, dass er verletzt mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen werden musste.

Entgeltliche Einschaltung

Der Einheimische war gegen 18 Uhr auf der Gemeindestraße in Richtung „Bichlach“ unterwegs. Dort bog er links in einen stark abschüssigen Schotterweg ein. Kurz darauf kam er beim Überfahren einer hölzernen „Auskehre“ schwer zu Sturz. Der Verletzte konnte noch mit dem Handy seine Frau verständigen. Diese setzte die Rettungskette in Gang.

Nach der Erstversorgung durch die Rettung Kössen und die Besatzung des NAH „Christophorus 4“ wurde der Biker schließlich in die Klinik Innsbruck geflogen. (TT.com)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung