Entgeltliche Einschaltung

Auto musste in Umhausen massiv bremsen: Hintermann fuhr auf

Wegen einem Lkw und Pkw, die ihm auf der Bundesstraße in Tumpen auf seiner Fahrspur entgegenkamen, musste ein 30-jähriger Ungar sein Auto stark abbremsen. Ein 40-jähriger Lenker hinter ihm konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© LUKAS HUTER

Umhausen – Bei einem schweren Unfall in Umhausen wurde am Sonntag ein Autofahrer verletzt. Auch eine 25-jährige Mutter und ihr einjähriges Kind mussten zur medizinischen Abklärung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Entgeltliche Einschaltung

Der Unfall ereignete sich gegen 15.40 Uhr, als ein 30-jähriger Ungar mit seinem Pkw talauswärts unterwegs war. Plötzlich kamen ihm im Ortsteil Tumpen ein Lkw und ein Pkw entgegen. Der 50-jährige österreichische Lkw-Lenker und der 23-jährige pakistanische Pkw-Fahrer fuhren laut Polizei nebeneinander und nahmen beide Fahrspuren in Anspruch.

Zeugen gesucht

Der Ungar musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein hinter ihm nachfahrender 40-jähriger Österreicher leitete daraufhin ebenfalls eine Vollbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Mit anderen Fahrzeugen kam es zu keiner Berührung.

Bei dem Unfall erlitt der Österreicher Verletzungen unbestimmten Grades. Die 25-jährige Beifahrerin und das einjährige Kind des Ungarn wurden ins Krankenhaus Zams eingeliefert. Weitere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. An den beiden betroffenen Autos entstand erheblicher Sachschaden.

Die Polizei sucht Zeugen, die den genauen Unfallhergang oder das Fahrverhalten der beteiligten Lenker beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei Oetz unter Tel. 059133 / 7106 zu melden. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung