Plus

Treffen wegen Corona kaum möglich: Schwere Zeiten für die Selbsthilfe in Tirol

Die rund 50 Selbsthilfegruppen in Osttirol mussten während des Lockdowns ohne persönliche Treffen zurechtkommen. Mit 19. Mai soll die Beschränkung auf Telefon und WhatsApp fallen. Pläne für Selbsthilfetag im Herbst.

  • Artikel
  • Diskussion
Trost, Rat und Hilfe: Das bieten Teilnehmer einer Selbsthilfegruppe einander bei den Treffen. Seit einem guten Jahr war das nicht möglich.
© Symbolfoto: iStock

Von Catharina Oblasser

Lienz – Erfahrungen austauschen, einander Halt und Trost geben, und das auf Augenhöhe und aus der eigenen Betroffenheit heraus: Selbsthilfegruppen versammeln Menschen, die an der gleichen Krankheit leiden und mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben. Doch seit mehr als einem Jahr haben es diese Gruppen schwer, nicht nur die rund 50, die es in Osttirol gibt, sondern auch in ganz Tirol.


Kommentieren


Schlagworte