Plus

Das Transfer-Karussell drehte sich im Unterhaus trotz Corona munter weiter

Am Montag soll sich entscheiden, wie die Regionalliga Tirol fortgesetzt wird. Immerhin geht es dabei auch um einen Startplatz im ÖFB-Cup. Transfers gab es derweil einige zu vermelden.

  • Artikel
  • Diskussion
Joshua Stigger und Fabian Leitner (v. l.) spielen im Frühjahr für den SC Imst – in welcher Form das passiert, soll sich am Montag weisen.
© Toni Zangerl

Imst, Innsbruck – Sollte am Montag die Sitzung der Regionalliga-Vereine grünes Licht signalisieren, dann sind die Imst-Kicker um Coach Herbert Ramsbacher voll motiviert. Wie auch immer die Lösung für die Meisterschaft aussehen mag, das große Ziel von Rene Prantl und Co. ist heuer der fixe Startplatz im ÖFB-Cup. „Schon in den 80er-Jahren waren wir zweimal dabei“, blickt Obmann Beppo Eisenbeutl zurück.


Kommentieren


Schlagworte