Plus

Auch heuer keine großen Feste in Tirol, Platter fordert Lösung für Vereine

O’zapft wird nicht: Die Münchner „Wiesn“ findet heuer nicht statt. Auch viele Tiroler Vereine haben ihre für den Sommer und Herbst geplanten Veranstaltungen bereits abgesagt oder auf nächstes Jahr verschoben.

  • Artikel
  • Diskussion
„Ein Fest mit Abstandsregeln macht wenig Sinn“, sagt Richard Kratzer vom Tiroler Zeltverleih in Telfs.
© dpa-Bildfunk

Innsbruck, München – Das größte Volksfest der Welt findet heuer nicht statt. Zum zweiten Mal in Folge wird das Oktoberfest, auch „Wiesn“ genannt, wegen der Pandemie abgesagt, wie Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gestern bei einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt gaben.

Begründet wurde die Entscheidung mit der nicht absehbaren Entwicklung der Infektionszahlen. „Es macht keinen Sinn zuzuwarten“, sagte Reiter, dennoch sei dieser Schritt kein leichter gewesen und „sehr schade für die vielen Freunde der Wiesn“. Auch Tausende Tiroler pilgern in gewöhnlichen Jahren dorthin.


Kommentieren


Schlagworte