Restauriertes Mosaik: Stein für Stein zum Jubiläum in Kitzbühel

  • Artikel
  • Diskussion
Vertreter der Stadt und der Sparkasse Kitzbühel wie auch Pfarrer Michael Struzynski (r.) und die Restauratoren der „Mosaik Spechte“ waren bei der kleinen Einweihung mit dabei.
© Angerer

Kitzbühel – „Fälschlicherweise wird er ja als Sparkassenplatz bezeichnet, was wir aber gerne so hinnehmen“, sagte Kitzbühels Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Franz Stöckl gestern bei der Eröffnung des restaurierten Mosaiks in der Kitzbüheler Vorderstadt. Die Sparkasse hat die Arbeiten finanziell unterstützt.

„Es freut mich sehr, dass das Mosaik zum 750-Jahr-Jubiläum wieder in neuem Glanz erstrahlt“, sagt Bürgermeister Klaus Winkler. In dem Mosaik sind die Wappen der sieben Partnerstädte Kitzbühels verewigt. Das Mosaik wurde 1983 vom Kitzbüheler Künstler Sepp Dangl verwirklicht, mit Tausenden Steinen aus der Region. (aha)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte