Plus

Gut zu wissen: Das gilt nun für Events, Hochzeiten oder Chorproben

Darf ich mein Essen beim Lokal ohne Test abholen? Sind Hochzeitsfeiern erlaubt? Was ist die „Drei-G-Regel“ und wen darf ich wann privat treffen? Hier die wichtigsten Fakten zu den Corona-Lockerungen in Österreich:

  • Artikel
  • Diskussion (6)
Auch in Kinos gilt grundsätzlich eine Maskenpflicht. Um am zugewiesenen Sitzplatz zu essen und zu trinken, darf man sie jedoch abnehmen.
© BARBARA GINDL

Innsbruck – Österreich hat am Mittwoch mit Einschränkungen wieder aufgesperrt. Die neuen Regeln für Hotels, Gastro, Sport und Co. sind zwar in den Kernpunkten ähnlich, im Detail jedoch unterschiedlich. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen im Überblick:

❓ Wofür steht die „Drei-G-Regel“?

Die „drei G“ stehen für den Nachweis über eine „geringe epidemiologische Gefahr“ einer Person. Konkret umfasst die Regel:

Geimpfte Personen

Getestete Personen

Genesene Personen

Geimpfte, genesene und getestete Personen sind einander prinzipiell gleichgestellt, es gelten jedoch unterschiedliche Gültigkeitszeiträume für entsprechende Nachweise.

❓ Wie lange ist ein negativer Corona-Test gültig?

  • PCR-Test (oder sonstiger molekularbiologischer Test): 72 Stunden ab Probenahme
  • Antigen-Test einer befugten Stelle (z.B. Österreich testet): 48 Stunden ab Probenahme
  • Antigen-Selbsttests, die in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem der Länder erfasst werden: 24 Stunden
  • Point-of-Sale-Tests bzw. Selbsttest vor Ort: nur für das einmalige Betreten

💡 Wie funktionieren die Point-of-Sale-Tests?

Gäste, die kurzfristig keinen Antigen- oder PCR-Test vorlegen können, dürfen einen Selbsttest direkt vor Ort im Gastro-, Hotel- oder Freizeitbetrieb machen. Dies sei „eine wichtige Ergänzung der Teststrategie", solle aber „die Ausnahme und nicht die Regel" sein, betont Tourismusministerin Elisabeth Köstinger.

Die Organisation und Verteilung der Selbsttests an die Betriebe wird von den Bundesländern regional unterschiedlich durchgeführt, heißt es am Dienstag in einer Aussendung. Der Bund stelle die Tests zur Verfügung. Grundsätzlich ist geplant, dass sich jeder Betrieb die benötigten Testkits an einer Ausgabestelle in der Region abholen kann.

❓ Wie kann man nachweisen, dass man schon Corona hatte?

Hier gelten entweder eine ärztliche Bestätigung oder ein behördlicher Absonderungsbescheid als Nachweise.

❓ Wie lange sind diese Nachweise gültig?

Ärztliche Bestätigung: Sechs Monate nach einer abgelaufenen Infektion (diese muss molekularbiologisch, also etwa mit PCR-Test, nachgewiesen worden sein).

Behördlicher Absonderungsbescheid: Ebenfalls sechs Monate.


Kommentieren


Schlagworte