Boot mit Tiroler Familie kippte im Gardasee um: vier im Spital

  • Artikel
Der Gardasee (Archivfoto).
© istock

Bardolino – Ein Boot mit vier Tirolern an Bord ist am Mittwochnachmittag bei einem Ausflug am Gardasee umgekippt. Ein Elternpaar mit ihrem vierjährigen Sohn aus Telfs und ein Innsbrucker waren in Gewässern vor der Ortschaft Bardolino unterwegs, als das Boot aus noch zu klärenden Gründen umkippte. Die vier Insassen fielen ins Wasser, das Kind hatte eine Schwimmweste an, berichteten die Carabinieri der APA.

Der Innsbrucker schaffte es, Alarm zu schlagen. Die Carabinieri griffen ein und retteten die Tiroler, die sich an Teilen des Boots über Wasser hielten. Den drei Erwachsenen und dem Kind wurde Erste Hilfe geleistet, danach wurden sie in zwei Krankenhäusern der Gegend wegen Unterkühlung und leichten Verletzungen eingeliefert. Ihr Zustand sei nicht besorgniserregend. (APA)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte