Tina Turner und Jay-Z bald in "Hall of Fame", Sonderpreis für Kraftwerk

Zudem werden heuer auch Carole King, Todd Rundgren, die Bands Foo Fighters und The Go-Go's aufgenommen. Die Düsseldorfer Elektronikband Kraftwerk soll den Sonderpreis "Early Influence Award" erhalten.

  • Artikel
  • Diskussion
Tina Turner.
© EPA/STEFFEN SCHMIDT

Cleveland – Musik-Stars wie Tina Turner, Carole King und Jay-Z haben es in die Ruhmeshalle des Rock & Roll geschafft. Zudem werden heuer auch Musiker Todd Rundgren, die Bands Foo Fighters und The Go-Go's aufgenommen, wie die Hall of Fame in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio am Mittwoch mitteilte. Sie waren aus einer Gruppe von 16 Anwärtern ausgewählt worden. Am 30. Oktober sollen die Künstler bei einer feierlichen Veranstaltung in Cleveland offiziell eingeführt werden.

Die Düsseldorfer Elektronikband Kraftwerk soll außerdem den Sonderpreis "Early Influence Award" erhalten, mit dem Künstler geehrt werden, deren Musik und Stil einen Einfluss auf die Rock-Szene hatten. Kraftwerk war seit 2003 bereits sechs Mal für die Aufnahme in die Ruhmeshalle nominiert gewesen, schaffte es aber in der Endrunde noch nicht unter die Auserwählten.

Über die Auswahl entscheiden mehr als 1200 Musiker, Musikwissenschafter und andere Mitglieder der Branche. Auch die Stimmen von Fans fließen mit ein. Bedingung für die Aufnahme in die Ruhmeshalle ist, dass das erste Album mindestens 25 Jahre zurückliegen muss. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte