Betrunkene legten sich in Telfs mit Polizisten an: Festnahme

Ein 20-Jähriger brüllte gegen 3 Uhr in der Nacht in einer Siedlung in Telfs herum. Die Polizei wollte den Mann festnehmen. Ein Jugendlicher mischte sich ein und es kam zum Gerangel.

  • Artikel
Symbolfoto.
© TT / Thomas Böhm

Telfs – Wegen einer Ruhestörung in einer Siedlung in Telfs musste in der Nacht auf Donnerstag die Polizei ausrücken. Kurz nach 3 Uhr trafen zwei Beamte zwei offensichtlich stark betrunkene junge Männer (20 und 17 Jahre alt) an und forderten sie auf, leise zu sein. Der 20-Jährige hörte jedoch nicht auf herumzuschreien, weswegen er – nach mehreren vergeblichen Abmahnungen – festgenommen werden musste. Der 17-Jährige wollte das verhindern und mischte sich in die Amtshandlung ein. Eine körperliche Auseinandersetzung folgte und am Ende landeten alle vier Beteiligten auf dem Boden und zogen sich leichte Verletzungen zu.

Beide Burschen werden nun auf freiem Fuß wegen Verdachtes der schweren Körperverletzung und des versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Außerdem erfolgen Anzeigen bei der Bezirkshauptmannschaft wegen diverser Verwaltungsübertretungen. (TT.com)


Schlagworte