Schüler setzten Weltkugel bei Stamser Kreisverkehr Corona auf

  • Artikel
  • Diskussion
So manchem Beobachter ist das Virus am Globus aufgefallen.
© MS Stams

Stams – Der Stamser Kreisverkehr regt immer wieder mit seiner Kunst auf der Verkehrsinsel zum Nachdenken an. „Wie groß ist dein ökologischer Fußabdruck?“, lautete der Kunst-Impuls der Mittelschule Stams-Rietz seit einem Jahr. Im Frühjahr 2020 rechneten nur wenige damit, dass sich das Coronavirus so bestimmend über die Welt ausbreiten würde. Diesem Umstand entsprechend wurde jetzt auch das Kunstwerk weiterentwickelt.

„Auf Initiative von Schulwart Christian Häfele haben wir mit Unterstützung von Zeichenlehrerin Nina Christ und einzelnen Schülerinnen und Schülern im Schichtbetrieb nicht nur die Winterschäden an der Erdkugel ausgebessert, sondern auch ein Coronavirus gestaltet“, erklärt Direktor Anton Mayr die Ergänzung. In akribischer Detailarbeit wurde das Coronavirus angefertigt und über dem Globus schwebend „draufgesetzt“. (TT)


Kommentieren


Schlagworte