Plus

Nächtliches Zähneknirschen: Alles auf Schiene bringen

Wer nachts Stress abbaut, indem er mit den Zähnen knirscht, sollte sich eine Zahnschiene anfertigen lassen und lernen, den Stress anders auszuleiten.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolbild.
© istock

Von Susann Frank

Ein Viertel aller Erwachsenen macht regelmäßig am Morgen ein zerknirschtes Gesicht. Allerdings nicht aus Reue, was die Worte im übertragenen Sinne bedeuten würden, sondern weil sie im Schlaf Stress verarbeiten und „dabei mit den Zähnen knirschen oder sie zusammenpressen“, klärt Ingrid Grunert auf. Dabei könnten enorme Kräfte wirken, was sich mit der Zeit aus gesundheitlicher Hinsicht schädlich erweist. „Es kommt zu einer Überbelastung der Zähne, Kaumuskeln und Kiefergelenke“, zählt die Direktorin für Zahnersatz und Zahnerhaltung an der Universitätsklinik Innsbruck die einzelnen Problemzonen auf.


Kommentieren


Schlagworte