Plus

Tiroler Golf-Hoffnung Steinlechner: Alles eine Frage des Anspruchs

Tirols bester Golfer Maximilian Steinlechner wurde diese Woche auf der US-College-Tour ausgezeichnet. Der 21-jährige Igler im Dienste der North Carolina State University entwickelt sich zusehends zum Leitwolf.

  • Artikel
  • Diskussion
Tirols bester Golfer Maximilian Steinlechner.
© gepa/Walgram

Von Max Ischia

Innsbruck, Raleigh – „Es läuft ziemlich solide“, sagt Maximilian Steinlechner. Das mag was heißen bei einem, der zumindest verbal den Leisetreter mimt. Auf den US-amerikanischen Golfplätzen sieht das freilich anders aus – wie ein Blick auf die Frühjahrsergebnisse der US-College-Tour unterstreicht. Nach verhaltenem Auftakt im Februar mit den Turnierplätzen 33 und 39 eilte Tirols Golfjuwel im Dress der North Carolina State University im März von einem Top-Ergebnis zum nächsten.

Die Plätze 2 (Wake Forest Invitational), 4 (General Hackler Championship), 2 (Schenkel Invitational), 5 (Hootie at Bulls Bay) und 3 (Stitch Intercollegiate) sind Belege für die bemerkenswerte Entwicklung des gebürtigen Iglers. Und als hätte es noch eines Beweises bedurft, erhielt der 21-Jährige diese Woche eine Auszeichnung der Atlantic Coast Conference (ACC) – als nur einer von landesweit zwölf Spielern.


Kommentieren


Schlagworte