Brandbekämpfung und Social Distancing: Feuerwehren im Zentrum der Pandemie

Im Corona-Jahr waren die Tiroler Feuerwehren besonders gefordert: Neben den normalen Tätigkeiten mussten die Florianijünger auch zur Pandemiebekämpfung ausrücken. Landesfeuerwehrkommandant Peter Hölzl spricht über die geänderten Rahmenbedingungen und warum man nicht glücklich darüber ist, im Impfplan übergangen worden zu sein.

  • Artikel
  • Diskussion

🎧 Podcast | Gut zu wissen: Wie die Tiroler Feuerwehren das Corona-Jahr erlebt haben

📱 Sie möchten „Gut zu wissen" in Ihrer bevorzugten Podcast-App anhören? Klicken Sie dazu einfach auf das entsprechende Symbol in der rechten unteren Ecke im Player.

Landesfeuerwehrkommandant Peter Hölzl sieht die Corona-Pandemie nicht nur als Herausforderung. Gerade im digitalen Bereich würde sie dem Landesfeuerwehrverband eine klare Chance bieten, die man jetzt auch nutzen werde, sagt er im Gespräch. Weniger glücklich ist er darüber, dass die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren - immerhin der größten Einsatzorganisation des Landes - nicht im Impfplan berücksichtigt wurden. Tausende Feuerwehrleute warten in Tirol immer noch auf ihre Impfung.
© Thomas Böhm/TT

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte