Plus

Softdrinks und Co.: Zuckersaft, der erfrischt, aber Gefahren birgt

Gerade jetzt, wenn der Sommer naht, locken süße, kühle Softdrinks. Doch da die bis zu 17 Zuckerwürfel pro 0,5 Liter enthalten, irritieren sie den Körper und können sogar Brustkrebs auslösen.

  • Artikel
  • Diskussion

Von Judith Sam

„Wasser, Zucker“ – beginnt die Nährwerttabelle eines Getränks mit diesen Worten, ist Vorsicht geboten. „Während Fruchtsäfte zusätzlich Vitamine oder Nährstoffe enthalten können, handelt es sich bei Softdrinks nur um eine Zuckerlösung mit Kohlensäure und künstlichen Aromen“, sagt Christian Marth. Kein Wunder, dass der Leiter der Innsbrucker Universitätsklinik für Frauenheilkunde Getränke, die bis zu 17 Zuckerwürfel pro 0,5 Liter enthalten, mit Zuckerinfusionen vergleicht: „Sie wirken, als würde man reinen Zucker aufnehmen.“


Kommentieren


Schlagworte