Neue Führung bei der Osttiroler Feuerwehr

Herbert Oberhauser übergibt das Bezirkskommando in Osttirol an Harald Draxl.

  • Artikel
  • Diskussion
Harald Draxl (l.) übernimmt das Amt des Osttiroler Bezirksfeuerwehrkommandanten von Herbert Oberhauser.
© LFV Tirol/Wegscheider

Von Catharina Oblasser

Lienz – Die Osttiroler Bezirksfeuerwehr hat eine neue Führung: Harald Draxl übernimmt das Kommando. Er wurde einstimmig gewählt, Teile der Delegierten hatten über Videokonferenz teilgenommen. Draxl war bisher Abschnittskommandant des Bereichs Lienzer Talboden, er stammt aus Nikolsdorf und steht seit 2007 der dortigen Feuerwehr vor.

Damit geht die Amtszeit von Herbert Oberhauser zu Ende. Mit 65 Jahren muss er sein Amt laut Feuerwehrstatuten zurücklegen. Der Oberlienzer war 15 Jahre lang Bezirkskommandant und drei Jahre davon Stellvertreter. Als die schwierigsten Einsätze seiner Amtszeit bezeichnet Oberhauser die Wetterkatastrophen der letzten Jahre. Dass die Feuerwehr in Osttirol so gut aufgestellt ist, bezeichnet Oberhauser als großes Glück. „Bis in den letzten Weiler ist jemand da, um zu helfen.“

In den 33 Gemeinden des Bezirks Lienz gibt es 38 Freiwillige Feuerwehren und zwei Betriebsfeuerwehren mit insgesamt 3527 Mitgliedern. Bei einer Bevölkerungszahl von knapp 50.000 eine stolze Zahl, sind die freiwilligen Helfer stolz.

Im Zuge des Feuerwehrtages wurden auch die Leistungsbilanzen für 2019 und 2020 präsentiert. Sehr fordernd waren die Waldbrände, zu denen die Einsatzkräfte ausrücken mussten: 33 waren es 2019 und 19 im Jahr 2020. Diese Brände wären zu 85 Prozent auf unsachgemäßen Einsatz von Feuer durch Menschen zurückzuführen, zum Beispiel beim Grillen, erklärt Bezirksinspektor Franz Brunner.

Bei den Unwettern im November 2019 und im Dezember 2020 mussten die Freiwilligen alles geben, berichten Oberhauser und Brunner. „Wir waren tagelang mit der Freihaltung von Hauptverkehrswegen, Pumparbeiten bei Überflutungen, der Notstromversorgung von Sendeanlagen und der Koordination mit anderen Einsatzkräften beschäftigt.“

Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung: Franz Walder, Abschnittskommandant des Osttiroler Oberlandes, erhielt das Verdienstzeichen in Gold, weitere Ehrungen gingen an Josef Fürhapter und an Herbert Bergerweiß.


Kommentieren


Schlagworte