Plus

„Lab Truck“ wird auch in Kitz Thema, Abfuhr für Platter auch von Liste Fritz

Von Opposition haben nur SPÖ und NEOS für Platters Information über „Lab Truck“ zugesagt. Tiroler Labore könnten Teststation von HG Pharma übernehmen.

  • Artikel
  • Diskussion
Mit dem „Lab Trucks“ wurden bisher mehr als 220.000 PCR-Tests in Tirol durchgeführt.
© Böhm

Innsbruck – Die HG Pharma mit ihren „Lab Trucks“, die für das Land Tirol seit Ende September die Corona-PCR-Tests durchführt, dürfte diese Woche weiter die Landespolitik beschäftigen. Für heute hat Landeshauptmann Günther Platter (VP) die Klubchefs aller im Landtag vertretenen Parteien zu einem Informationsgespräch eingeladen. Die FPÖ sagte bereits Samstag dankend ab, gestern folgte die Liste Fritz. „Landeshauptmann Platter kann den Tiroler Landtag am Mittwoch und Donnerstag über die neuesten Vorgänge in Kenntnis setzen. Zwei Tage vorher eine Sitzung mit den Klubobleuten abzuhalten, kann er sich sparen, wenn der Inhalt bereits in den Medien veröffentlicht worden ist“, übt Klub- und Parteichefin Andrea Haselwanter-Schneider heftige Kritik.


Kommentieren


Schlagworte