Tausende Euro Schaden bei Autoeinbrüchen: Mann in Innsbruck festgenommen

Insgesamt 15 Mal soll ein 30-Jähriger bei Autos die Seitenscheiben eingeschlagen und Wertgegenstände aus den Fahrzeugen gestohlen haben. Der Verdächtige wurde nun festgenommen.

  • Artikel
Symbolfoto.
© APA

Innsbruck – Eine Serie von Autoeinbrüchen konnte die Polizei in Innsbruck nun lösen. Zwischen 14. Februar und 8. April wurden im Stadtgebiet bei insgesamt 15 abgestellten Fahrzeugen mit einem Nothammer die Seitenscheibe eingeschlagen. Anschließend wurden Bargeld, Dokumente und Wertgegenstände gestohlen. Der entstandene Schaden liegt bei mehr als 10.000 Euro.

Nach aufwendigen Überwachungsmaßnahmen konnte nun ein 30-jähriger Verdächtiger festgenommen werden. Der Einheimische ist laut Aussendung vollumfänglich geständig. Er wurde in Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. (TT.com)


Schlagworte