Schäferhund sprang bei Innsbruck Achtjährigen an: Polizei sucht Zeugen

  • Artikel

Innsbruck – Bei einer Wanderung mit seinen Großeltern ist bereits am 8. Mai ein Kind schwer verletzt worden. Wie die Polizei nun bekannt gab, war der Achtjährige mit seinen Großeltern und einem Bruder damals auf einer Wanderung gewesen. Am Nachmittag befanden sich die vier auf dem Rückweg von der Mühlauer Klamm. Gegen 15.15 Uhr gingen sie über den Steinbruchweg talwärts, als ihnen ein Mann entgegen kam. Der Unbekannte hatte einen nicht angeleinten Hund bei sich. Die Großeltern unterhielten sich mit dem Mann über einen abzweigenden Steg. Gleichzeitig sprang der Hund das Kind an.

Der Achtjährige kam dabei zu Sturz und verletzte sich schwer an der Schulter. Die Großeltern kümmerten sich um ihren Enkel, der Mann mit seinem Hund spazierte weiter. Nun bittet die Polizei Zeugen oder den Hundebesitzer, sich zu melden (Tel. 059133-7585-100). (TT.com)

Beschreibung

Beschreibung des Mannes. 30-40 Jahre, ca. 170- 180 cm groß, sprach Tiroler Dialekt

Beschreibung des Hundes: Schäfermischling, dunkelbraun-schwarzes Fell.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte