Schwaz im Halbfinale: Ein Last-Minute-Sieg, der alle Dämme brechen ließ

Mit dem letzten Angriff fixierte Handball Tirol den 21:20 (10:13)-Heimsieg gegen Bregenz und den Aufstieg ins Halbfinale.

  • Artikel
  • Diskussion
Das entscheidende Play-off-Viertelfinal-Spiel war über 60 Minuten hart umkämpft.
© gepa

Schwaz – Ein 20:20 leuchtete 26 Sekunden vor dem Ende von der Anzeigetafel der Schwazer Osthalle – bis zu dem Zeitpunkt musste Sparkasse Schwaz Handball Tirol permanent einem Rückstand gegen Bregenz hinterherlaufen. Wenige Augenblicke später traf Gerald Zeiner zur ersten Führung, fixierte damit den sensationellen 21:20-Heimerfolg, der das 2:1 in der „best-of-three“-Serie bedeutete. Nun wartet bereits am Donnerstag Hard im Play-off-Halbfinale.

Schwaz-Rückraum-Spieler Gerald Zeiner traf genau zur rechten Zeit. Sein Treffer knapp vor dem Ende fixierte den Aufstieg ins Halbfinale.
© gepa

„Letztlich war es sicher glücklich“, holte Coach Frank Bergemann nach der Schlusssirene aus: „Aber das Glück haben wir diesmal auch einfach erzwungen. Wir haben lange zu wenig im Angriff gemacht, waren zu passiv. Danach haben wir uns reingekämpft. Genießen können wir es nicht, da Hard schon wartet.“

Beide Mannschaften waren sehr nervös und man merkte von Beginn an, dass es viel zu verlieren gab. Die Gäste waren jedoch effektiver und zogen von Beginn an davon. Zur Halbzeit führten die Vorarlberger verdient mit 13:10.

Erst nach dem Seitenwechsel wuchsen die Knappenstädter über sich hinaus: „Du hast beiden Teams angemerkt, dass man keinen Fehler machen wollte. Es war klar, dass es knapp wird. Da war einfach die Angst vor dem Fehler und der Niederlage“, erklärte Rückraum-Spieler Gerald Zeiner in seiner ersten Analyse. Neben Zeiner war es wieder einmal Torhüter Aliaksei Kishou, der sein Team mit starken Paraden im Spiel hielt.

Doch je länger die Partie dauerte, desto mehr trauten sich die Tiroler. Am Ende reichte die erste und einzige Führung, um den Aufstieg ins Halbfinale zu fixieren. Für den Rekordmeister aus Vorarlberg war es das zweite Viertelfinal-Aus gegen die Schwazer nach 2017.

Handball-Ergebnisse spusu Liga vom Montag

Viertelfinale (best of 3, 3. Spiel):

Sparkasse Schwaz Handball Tirol - Bregenz Handball 21:20 (10:13). Endstand der Serie: 2:1.

Halbfinal-Paarungen: UHK Krems - HC Fivers WAT Margareten (Freitag, 18.30 Uhr in Krems; 25.5., 18.10 Uhr in Wien; falls nötig 28.5., 20.00 in Krems), Schwaz - Hard (Donnerstag, 18.10 Uhr; 24.5., 18.10; falls nötig 28.5., 18.00)


Kommentieren


Schlagworte