Plus

Weiter Wirbel rund um geplantes Budgethotel im Westen Innsbrucks

Der Innsbrucker Bauausschuss hat Rahmenbedingungen für ein Wettbewerbsverfahren beschlossen. Das Hotelprojekt im Westen Innsbrucks bleibt aber heiß umstritten – nicht zuletzt innerhalb der SPÖ-Fraktion.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Unmittelbar angrenzend ans Ärztezentrum Medicent (r.) soll ein 120-Betten-Hotel entstehen, auch das Medicent erweitert werden.
© Domanig

Von Michael Domanig

Innsbruck – Die geplante Umsetzung eines neuen Budgethotels neben den Karwendelbögen bzw. dem Ärztezentrum Medicent im Westen von Innsbruck (die TT berichtete) ist einen Schritt näher gerückt: Der Bauausschuss hat die Rahmenbedingungen der Stadt für ein Wettbewerbsverfahren beschlossen, das der private Bauwerber nun einleiten wird. Dieses Verfahren solle klären, wie das Hotelprojekt mit rund 120 Betten sowie eine Erweiterung des direkt angrenzenden Medicent konkret ausschauen sollen, erklärt Ausschussobmann Lucas Krackl (Für Innsbruck, FI). Danach werde sich der Bauausschuss erneut mit dem Vorhaben befassen.


Kommentieren


Schlagworte