Analyse

TT-Analyse: Die seltsame Strategie des Herbert Kickl

FPÖ-Klubchef Herbert Kickl.
© APA

Niemand kann uns aufhalten, außer wir selbst.“ Das sagte Norbert Hofer beim Parteitag im September 2019 in Graz, als er mit 98,25 Prozent der Stimmen zum neuen Bundesparteiobmann gekürt wurde. Neben ihm einer seiner Stellvertreter, Klubchef Herbert Kickl. Schon damals war für Beobachter klar, diese Doppelspitze kann nicht lange gut gehen.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen