Verfolgungsjagd durch Fügen: 24-Jähriger floh vor Polizeikontrolle

Der Autolenker war den Beamten am Mittwochabend wegen seiner Fahrweise aufgefallen. Als die Polizisten ihn kontrollieren wollten, gab der Einheimische Gas.

  • Artikel
Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Fügen – Am Mittwoch kurz vor 23 Uhr fiel einer Polizeistreife in Fügen ein Autolenker wegen seiner Fahrweise auf. Die Beamten folgten dem Wagen, schalteten das Blaulicht ein und forderten so den Mann zum Anhalten auf. In dem Moment, als die Polizisten aus ihrem Streifenwagen stiegen, gab der Autofahrer Vollgas und raste davon.

Der Streifenwagen nahm die Verfolgung durch Fügen auf. Auf dem Parkplatz der Volksschule ließ der Lenker sein Fahrzeug stehen und flüchtete zu Fuß weiter. Weit kam er aber nicht: Die Polizeibeamten liefen hinterher und stellten ihn nach etwa 200 Metern.

Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, hatte der 24-Jährige noch einen Probeführerschein. Der Einheimische war stark alkoholisiert. Seinen Führerschein musste er gleich abgeben. Nun kommen noch Anzeigen wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen auf ihn zu. (TT.com)


Schlagworte