Plus

Einsatzkräfte rechnen mit intensivem Berg-Sommer in Tirol

Richtige Planung, Ausrüstung und Selbsteinschätzung tragen dazu bei, dass Bergrettung und Alpinpolizei nicht allzu oft ausrücken müssen.

  • Artikel
  • Diskussion
Bergretter und Flugrettung sowie Alpinpolizei werden auch diesen Sommer wieder viel Arbeit in den Bergen haben.
© zoom.tirol

Innsbruck – Die Unfallzahlen des Vorjahres haben es gezeigt: Noch nie waren so viele alpin-unerfahrene Menschen in den Bergen unterwegs wie im ersten Sommer der Corona-Pandemie. „Es war ein sehr intensives Sommerhalbjahr mit 30 Prozent mehr Unfällen als im Zehnjahresmittel“, erinnert Peter Paal, Präsident des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit (ÖKAS).


Kommentieren


Schlagworte