Plus

Finale für Wacker im Tivoli: „Dieses Heimspiel ist ein Geschenk“

Das Zweitliga-Finale mit dem Wacker-Heimspiel gegen die OÖ Juniors (Sonntag, 17 Uhr) naht. Sportvorstand Alfred Hörtnagl ist guter Dinge.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Blick ist nach vorne gerichtet – Wackers Sportvorstand Alfred Hörtnagl fiebert dem Liga-Finale gegen die OÖ Juniors entgegen.
© gepa

Innsbruck – Schafft der FC Wacker am Sonntag im Tivolistadion vor 3000 Fans „alle neune“, sprich den neunten Zweitliga-Sieg in Serie, kann man aus eigener Kraft den Kampf um den Bundesliga-Aufstieg mit der Relegation gegen St. Pölten in Angriff nehmen. Die TT fragte vor dem Endspiel bei Sportvorstand Alfred Hörtnagl nach.

Acht Zweitliga-Siege in Serie sind ein starkes Stück. Wie fällt bei Ihnen dazu ein kurzer Blick in den Rückspiegel aus?

Hörtnagl: Nachdem wir im Herbst noch nicht so die Balance hatten, ist die Mannschaft rund um das Trainerteam im Frühjahr extrem zusammengewachsen. Viele Spiele wurden zuletzt unter großem Druck sehr gut und erfolgreich bestritten. Wir sind zum richtigen Zeitpunkt griffiger geworden und wollen den Schritt in der letzten Runde jetzt über diese 90 Minuten auch noch gehen.


Kommentieren


Schlagworte