Plus

Transitforum mit Offensive gegen „Lärmrechner“ im Land

„Von Amts wegen um einen wirksamen Lärmschutz geprellt“: Das Transitforum geht hart ins Gericht mit Politik und Behörden.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Forderung des Transitforums: Um Tirol als höchst lärmbelastete Region aus der „Geiselhaft“ des Straßenlärms zu befreien, dürfe Lärmschutz nicht länger verhindert werden.
© Böhm

Von Michaela S. Paulmichl

Innsbruck – Die derzeitigen Vorgaben in den Dienstanweisungen, Umgebungslärm-Aktionsplänen und Lärmkarten samt ihren Berechnungsgrundlagen bis hin zu Wirtschaftlichtkeitsrechnungen schützen den Verkehr, nicht die betroffenen Menschen und ihre Gesundheit. Das zeigt Fritz Gurgiser, Obmann des Tiroler Transitforums, einmal mehr auf.


Kommentieren


Schlagworte