Plus

„Grenzerfahrungen“ oder der Reiz der Einsamkeit: Absamer radelte durch Österreich

Der Absamer Sandro Todeschini wollte eigentlich im Oman radeln, stattdessen hat er die Pampa an Österreichs Grenze erkundet.

  • Artikel
  • Diskussion
"Grenzfahrer" Sandro Todeschini
© privat

In einer Zeit, in der die Grenzen noch dicht waren, ist Sandro Todeschini neun Tage ständig in ein anderes Land gefahren, mehrmals hin und her, Dutzende Male in der Stunde, wenn nicht Hunderte Male. Vermutlich war der 46-jährige Absamer während seiner Reise einer der Menschen weltweit mit den meisten „Grenzerfahrungen“ – und das kann man wörtlich nehmen.


Kommentieren


Schlagworte