Plus

Herz-Jesu-Feuer: Feurige Tiroler Tradition lebt seit 225 Jahren

Napoleons Truppen versetzten Tirol 1796 in Angst und Schrecken. Der Stamser Abt Sebastian Stöckl rang um göttlichen Beistand für das Land. So entstand das „ewige Treuebündnis mit dem Herzen Jesu“, das in der Erinnerungskultur Tirols weiterlebt.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Herz-Jesu-Feuer am Parseier bei Grins.

Von Helmut Wenzel

Herz-Jesu-Sonntag, Herz-Jesu-Prozession, Herz-Jesu-Gelöbnis, Herz-Jesu-Feuer: In allen Teilen Nordtirols, in Südtirol und im Trentino rücken im Juni in Summe mehr als 20.000 Schützen aus. Sie sehen sich der Erinnerungskultur und Traditionspflege verpflichtet. Zum 225-Jahr-Jubiläum des Gelöbnisses sind Feierlichkeiten von 11. bis 13. Juni auf dem Schützenkalender eingetragen. Corona gebietet möglicherweise Einschränkungen.


Kommentieren


Schlagworte