Virales Video lud zu Party ein: 149 Festnahmen in Kalifornien

Tausende Menschen strömten zu der Party, die über TikTok bekannt gegeben wurde. Die Polizei musste 149 Jugendliche und junge Erwachsene wegen Vandalismus und Ruhestörung festnehmen.

  • Artikel
Im beschaulichen Huntington Beach in Kalifornien geriet eine Party völlig aus dem Ruder.
© Patrick T. FALLON / AFP

Huntington Beach (Kalifornien) – Eine bei dem Videoportal TikTok gepostete Einladung zu einer Strandparty hat im kalifornischen Huntington Beach zu einem Gästeansturm mit vielen Festnahmen geführt. Wie die Polizei des Strandortes am Sonntag mitteilte, wurden 149 Jugendliche und junge Erwachsene wegen Vorwürfen von Vandalismus oder Ruhestörung festgenommen. Laut US-Medien hatte das von einem TikTok-Nutzer angekündigte Event Samstagnacht mehr als 2500 Menschen in den Küstenort südlich von Los Angeles gelockt.

Die Menge sei schnell angewachsen und nicht mehr kontrollierbar gewesen, meldete die Polizei. Die Behörde verhängte ein nächtliches Ausgangsverbot. Nach der Mitteilung schritten mehr als 150 Polizisten ein, nachdem einige Personen Flaschen und Steine geworfen und Feuerwerk gezündet hatten. Es seien Geschäfte, Verkaufsstände und Streifenwagen beschädigt worden, als die Menschenmenge über die Strandpromenade und durch den Ort zog. (APA/dpa)

3x Weber-Grill und 10x Just Spices Gewürzbox zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte