Maroš/Kastenberger sorgten für Überraschung

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – „Einfach unbeschreiblich!“, sagte die Tirolerin Patricia Maroš und strahlte bis über beide Ohren. Das 20-jährige Tiroler Beachvolleyball-Sternchen überraschte am Pfingstwochenende beim Innsbruck Beach-Event 2021 im Tivoli mit ihrer Partnerin Sarah Anna Kastenberger mit dem Turniersieg. Das Duo mit den geflochtenen Zöpfen als Markenzeichen überzeugte dabei mit erfrischend unbeschwertem Beachvolleyball. „Wir verstehen uns einfach sehr gut“, erzählte Patricia Maroš.

Beim Turnier ließen die Shootingstars nichts anbrennen. Nach der Qualifikationsphase ging es sensationell weiter bis ins Finale. Zur Krönung besiegten sie im Finale die Erstgesetzten Österreicherinnen Eva Freiberger/Viktoria Fink. Bei den Herren ging der Titel nach Salzburg bzw. Wien. Laurenc Peter Grössig und Thomas Kunert setzten sich in zwei Sätzen gegen Michael Pekar und Florian Ertl durch. Michael „Mucho“ Murauer mit Partner Jakob Reiter landete als bester Tiroler auf Platz vier.

„Zum zweiten Mal haben wir es geschafft, ein professionelles Event in der Pandemie durchzuführen“, freute sich Organisator Simon Varges. Das Turnier bildete den Auftakt zur Austrian Beach Volleyball Tour. (ben)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte