Verein Sicheres Tirol will Helmpflicht für E-Biker

  • Artikel
  • Diskussion
Vorbildlich unterwegs: E-Bikerinnen und -Biker sollten nach Ansicht des Vereins Sicheres Tirol verpflichtend einen Helm tragen.
© TVB Paznaun-Ischgl

Innsbruck – Mit der Wetterbesserung steigt auch die Zahl der Radunfälle. Erst am vergangenen Wochenende verletzten sich dabei zahlreiche Personen. Der Verein Sicheres Tirol macht aus diesem Anlass einmal mehr auf mangelhafte Helmmoral unter Radfahrerinnen und Radfahrern aufmerksam. Noch immer seien 35 Prozent ohne Helm unterwegs, an die 15 Prozent der Unfälle würden Verletzungen an Kopf und Gesicht betreffen.

Per Gesetz sind in Österreich nur Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahren verpflichtet, einen Helm zu tragen. „Wir wollen keine Bevormundung der Radfahrer, vertrauen auf die Eigenverantwortung eines jeden einzelnen, aber der Helm sollte so wie beim Skifahren zur Selbstverständlichkeit werden“, sagt Karl Mark, Präsident des Vereins Sicheres Tirol, „wegen der steigenden Zahl der E-Bike-Unfälle, bedingt durch mangelndes Fahrkönnen, erhöhte Geschwindigkeit und damit auch anspruchsvolleres Fahrverhalten sollte jedoch nach unserer Ansicht eine Helmpflicht für E-Bikes geprüft werden.“ (TT)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte