Plus

Brennerbasistunnel verteuert sich um 500 Millionen Euro

Statt 9,3 Milliarden Euro dürfte der Bau des Brennerbasistunnels bis zu 9,8 Milliarden Euro kosten. Die Verzögerungen schlagen durch.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Die Politik fordert mehr Informationen aus dem Tunnel.
© Böhm

Von Peter Nindler

Innsbruck – Tirols Landeshauptmann Günther Platter und sein Südtiroler Amtskollege Arno Kompatscher werden heute in Innsbruck einiges zu besprechen haben. Schließlich liegt ihnen die Bauverzögerung beim Brennerbasistunnel schwer im Magen. In den vergangenen fünf Jahren musste der Terminplan für die Fertigstellung immer wieder nach hinten korrigiert werden: vom Jahr 2026 auf 2028, dann auf 2030 und zuletzt auf 2032.

Wegen des Streits um das größte Baulos „Pfons-Brenner“ mit dem Baukonzern Porr, der Kündigung des 966-Millionen-Euro-Vertrags und der neuerlichen Ausschreibung des jetzt auf zwei Baulose aufgeteilten Abschnitts haben sich die zeitlichen Schwierigkeiten abgezeichnet. Hinzu kommen noch die Überarbeitung und Harmonisierung der bahntechnischen Ausrüstung. Dem überarbeiteten Zeitplan folgt eine neue Kostenschätzung. Und die liegt jetzt ebenfalls vor.


Kommentieren


Schlagworte