Frühlingshafte Klänge bei „Mei liabste Weis“

  • Artikel
  • Diskussion
Franz Posch lädt am Samstag ins Burgenland.
© Föger

Donnerskirchen, Hall – Zur 170. Ausgabe der Sendung „Mei liabste Weis“ lädt Franz Posch am Samstagabend um 20.15 Uhr (ORF 2) nach Donnerskirchen am Neusiedler See. Der Moderator aus Hall unternimmt dabei einen Streifzug durch die pannonische Landschaft: vom beeindruckenden Schilfgürtel in Donnerskirchen über die Markthalle in Eisenstadt mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten bis hin zur Kirschblüte am Neusiedler See. In den Fokus rückt auch der Seehof in Donnerskirchen, ein landwirtschaftliches Vorzeigeunternehmen und Teil der Esterhazy-Betriebe. Das östlichste Bundesland, das heuer genau 100 Jahre bei Österreich ist, hat nicht nur eine außergewöhnliche Landschaft, sondern auch einen besonderen Klang – der anders ist als der von Volksmusik aus den gebirgigen Regionen Österreichs. Zu hören sind das Burgenland Blech Cuvee, die Tanzstudikanten, die Wechselsoatnmusi und die Tamburica Zagersdorf. Wie immer wird bei „Mei liabste Weis“ live musiziert. (TT)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte