Arbeitsunfall in Vils an Hochofen: 32-Jähriger erlitt Verbrennungen

  • Artikel

Vils – Gegen 23 Uhr arbeitete ein 32-Jähriger in einem Betrieb in Vils an einem Hochofen. Der Mann entfernte Zementschlacke von einem Sieb. Dabei wollte er mit einer Art Lanze, aus deren Spitze Wasser mit hohem Druck schießt, die Schlacke wegstechen. Doch dann kam es durch das Gitter des Hochofens zu einem Rückstoß.

Das heiße Luft-Wasser-Gemisch schoss dem Arbeiter seitlich beim Vollvisier ins Gesicht. Der 32-Jährige erlitt Verbrennungen. Er wurde nach der Erstversorgung in die Innsbrucker Klinik gebracht. (TT.com)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte