Plus

Nächster Paukenschlag beim FC Wacker: Geschäftsführer gefeuert

Die deutschen Wacker-Geschäftsführer verloren ihr Mandat nach kurzer Zeit wieder, Geld floss keines. Am Dienstag redet der Vorstand.

  • Artikel
  • Diskussion (15)
Der Vereinsvorstand des Fußball-Traditionsvereins berief gestern die Geschäftsführer Dennis Aogo, Jens Duve und Dennis Duve (v. l.) ab.
© FC Wacker

Von Florian Madl

Innsbruck – Man kennt stallinterne Duelle wie dieses nur aus der Formel 1: Ayrton Senna gegen Alain Prost (1988–1989) oder Sebastian Vettel gegen Mark Webber (2009–2013) sind mit dem vergleichbar, was sich augenblicklich beim FC Wacker Innsbruck abspielt. Dort lauten die Konfliktparteien Vereinsvorstand gegen Investor. Noch im April wiegelte Präsident Joachim Jamnig Fragen zu den in der TT kolportierten Meldungen über verspätete Zahlungen ab, mittlerweile macht man von Vereinsseite daraus keinen Hehl mehr. Bei mehreren Lieferanten und Dienstleistern häufen sich die Außenstände im niedrigen sechsstelligen Bereich, die Gehälter trafen auch diesen Monat noch nicht ein, zuletzt jeweils mit Verspätung.


Kommentieren


Schlagworte