Johannes Piegger und Birgit Knoflach: Ein neues Führungsteam für Sistrans

  • Artikel
  • Diskussion
Johannes Piegger wurde am Montagabend zum Bürgermeister von Sis­trans gewählt, seine Stellvertreterin ist Birgit Knoflach.
© Daum

Innsbruck – Die Gemeinde Sistrans hat einen neuen Bürgermeister: Johannes Piegger wurde am Montagabend offiziell zum Nachfolger von Langzeitbürgermeister Josef Kofler gewählt. Neue Bürgermeisterstellvertreterin ist Birgit Knoflach. Beide gehören der Liste „Gemeinsam für Sistrans“ an, die mit elf Mandatarinnen und Mandataren vertreten ist, die restlichen vier Gemeinderätinnen stellen die Grünen. „Bei uns spielt Parteipolitik eine untergeordnete Rolle. Durch ein konstruktives Miteinander möchte ich einen Beitrag für das Zusammenleben in Sistrans leisten“, erklärt Johannes Piegger, der in den vergangenen Wochen bereits die Amtsgeschäfte geführt hat.

Birgit Knoflach ist seit 2016 im Gemeinderat vertreten, Piegger bereits seit 23 Jahren, im Jahr 2010 übernahm er das Amt des Vizebürgermeisters. Motivation findet der 47-Jährige in der Freude am Gestalten der Zukunft. „Hinzu kommen die zahlreichen Rückmeldungen der vergangenen Wochen“, sagt Piegger.

Auf den neuen Dorfchef warten spannende Aufgaben: So muss ab 2022 das Örtliche Raumordnungskonzept fortgeschrieben werden. „Hier gilt es, Antworten auf die Fragen zu finden, wie leistbares Wohnen im Speckgürtel rund um Innsbruck gesichert werden kann“, erklärt Piegger. Aktuell im Bau ist das neue Gemeindezentrum am ehemaligen Standort der Volksschule, wo die Landesmusikschule sowie die Gemeindeverwaltung einziehen werden. Zusätzlich entstehen fünf Mietwohnungen, die den Anforderungen für altersgerechtes Wohnen entsprechen. Die Fertigstellung des Projektes, das gemeinsam mit der Neuen Heimat umgesetzt wird, erfolgt im Herbst 2022.

Josef Kofler zog sich im Mai nach 41 Jahren, davon 23 Jahre als Bürgermeister, aus der Gemeindepolitik zurück. (dd)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte