Plus

Streit um ÖFB-Cup geht in nächste Runde: Saftiger Brief vom SV Wörgl

Der Präsident des SV Wörgl hat einen Brief an den Tiroler Fußballverband aufgesetzt. Und dieser hat es in sich.

  • Artikel
  • Diskussion
Wörgl-Obmann Andreas Widschwenter.
© Archiv

Von Tobias Waidhofer

Innsbruck – Dass sich einige Regionalliga-Vereine über das bei der Präsidiumssitzung des Tiroler Fußballverbandes (TFV) fixierte Qualifikations-Prozedere für den ÖFB-Cup empörten – die TT berichtete –, stellt keine Neuigkeit dar. Nun hat die Causa aber einen neuen Dreh, denn Andreas Widschwenter, Rechtsanwalt und Präsident des SV Wörgl, setzte einen Brief an den Tiroler Fußballverband auf. Und dieser hat es in sich:


Kommentieren


Schlagworte