Radsport

Zeitfahr-Krimi: Pöstlberger verteidigte bei Dauphine Führung um eine Sekunde

Lukas Pöstlberger jubelt bei der Dauphine weiter in Gelb.
© ALAIN JOCARD

Der Oberösterreicher belegte am Mittwoch auf dem vierten Teilstück über 16,4 km von Firminy nach Roche-La-Moliere Rang neun. Das reichte dem Bora-Fahrer, um im Gesamtklassement hauchdünn vor dem kasachischen Tagessieger Alexej Luzenko (Astana) zu bleiben.

Verwandte Themen