Elch-Zwillinge geboren! Der Babyboom im Alpenzoo hält an

Der Innsbrucker Alpenzoo freut sich über einen weiteren großen Zuchterfolg. Besucher können die Elch-Zwillinge bereits bei ihren ersten Erkundungen bewundern.

  • Artikel
  • Fotogalerie
  • Diskussion
Die neugeborenen Zwillinge kuscheln sich unter der Obhut ihrer Mutter aneinander.
© Alpenzoo

Innsbruck – Der Babyboom im Alpenzoo geht weiter. Zusätzlich zu den vielen Küken, sowie Steinbock- und Gämsenjungen kamen jetzt Elchbabys zur Welt. Am Anfang versteckten sie sich noch im Stall, aber mittlerweile tapsen sie schon der Elchmutter durch das Außengehege hinterher und sind für die Zoobesucher sichtbar.

Elch-Zwillinge im Alpenzoo

1 von 3

© Alpenzoo

© Alpenzoo

>

„Diese Jungtiere sind etwas ganz Besonderes für den Alpenzoo und ein großer Erfolg. Nachdem es die letzten Jahre leider nie mit dem Nachwuchs bei den Elchen klappen wollte, freuen wir uns umso mehr über die zwei Kälbchen. Dies haben wir auch unserem neuen Elchhirsch zu verdanken", erklärte Zoodirektor André Stadler am Freitag via Aussendung. „Luke“ der erst im letzten Jahr aus Schweden in den Alpenzoo kam, verstand sich von Anfang an sehr gut mit der Elchkuh.

Der Elch ist der größte heute vorkommende Hirsch und sein Lebensraum erstreckt sich über Eurasien und Nordamerika. Das weibliche Tier nennt man Elchkuh, das männliche wird Elchhirsch oder auch „Schaufler“ genannt. (TT.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte