Pöstlberger gab Dauphine-Gesamtführung ab, Konrad Tages-Dritter

Lukas Pöstlberger ist nicht mehr Gesamtführender der Dauphine-Radrundfahrt. Am Freitag wurde der Oberösterreicher nur 60. und reichte das Gelbe Trikot weiter. Ein anderer Österreicher zeigte indes auf.

  • Artikel
  • Diskussion
Lukas Pöstlberger fuhr vorerst zum letzten Mal im gelben Trikot.
© ALAIN JOCARD

Saint-Vallier – Der Oberösterreicher Lukas Pöstlberger hat seine Gesamtführung bei der Dauphine-Radrundfahrt am Freitag wie erwartet abgegeben. Rund 20 Kilometer vor dem Ziel der sechsten Etappe von Loriol-sur-Drome nach Sappey-en-Chartreuse über 167,2 km musste der Bora-Fahrer abreißen lassen und kam schließlich 8:12 Minuten hinter Tagessieger Alejandro Valverde als 60. ins Ziel. Für einen rot-weiß-roten Erfolg sorgte Patrick Konrad mit Etappenrang drei.

Konrad (Bora) kam nach dem mittelschweren Teilstück mit drei Bergwertungen im letzten Drittel zeitgleich mit dem 41-jährigen Altmeister Valverde an, der knapp zwei Jahre nach seinem bisher letzten Triumph auf der World Tour wieder ganz oben stand. In der Gesamtwertung schob sich Konrad auf Rang sieben vor, liegt dort 27 Sekunden hinter dem neuen Leader Alexey Lutsenko. Der Astana-Mann aus Kasachstan war am Freitag ebenso zeitgleich mit Valverde. Pöstlberger ist 8:11 Minuten hinter Lutsenko nur noch Gesamt-36.

Am Samstag und Sonntag folgen zum Abschluss zwei Bergetappen. (APA)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte