Wendemanöver trotz Sperrlinie: Autos stießen bei Vils zusammen

Durch einen Zusammenstoß entstand bei zwei Autos Totalschaden. Zwei Personen wurden unbestimmten Grades verletzt.

  • Artikel
© Zoom.Tirol

Vils – Bei einem Unfall in Vils sind am Freitagvormittag zwei Autos zerstört worden. Um 11.39 Uhr war ein 67-jähriger Autofahrer auf der B179 von Vils kommend unterwegs. Auf dem Beschleunigungsstreifen führte der Deutsche trotz Sperrlinie und der Richtungsfahrbahn ein Wendemanöver in Richtung Norden durch, beschreibt die Polizei.

Eine in Richtung Süden fahrende 32-jährige Autofahrerin, ebenfalls aus Deutschland, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Die Autos stießen zusammen, bei beiden entstand Totalschaden. Die Frau und der 36-jährige Beifahrer wurden verletzt. Wie schwer, ist unbekannt. Der 67-Jährige und seine Mitfahrer blieben unverletzt.

Die B179 war während Erstversorgung, der Fahrzeugbergung und der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde gesperrt. (TT.com)

© Zoom.Tirol

3x Weber-Grill und 10x Just Spices Gewürzbox zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte