Plus

Wohnen am Hausstattfeld: Kitzbüheler Opposition fordert mehr Mitsprache

Wer bekommt Einheiten im neuen Einheimischen-Wohnprojekt am Hausstattfeld? Schon vor dem Projektstart wird hitzig darüber diskutiert.

  • Artikel
  • Diskussion
Auf dem hinteren Bereich des Hausstattfeldes in Kitzbühel sollen Flächen für Einheimische geschaffen werden. Schon im Vorfeld sorgt nun die Vergabe für Diskussionen.
© Angerer

Von Harald Angerer

Kitzbühel – Grund und Boden sind in Kitzbühel ein Garant für hitzige Diskussionen. So auch wieder bei der jüngsten Gemeinderatssitzung. Auslöser war dieses Mal das neue Einheimischen-Wohnprojekt der Stadt Kitzbühel am Hausstattfeld. Hier sollen wie schon beim Projekt Sonngrub Flächen für Einheimische zu leistbaren Preisen erschlossen werden. Auf der Fläche sollen 16 Häuser, Reihenhäuser und Doppelhäuser sowie 15 Wohnungen entstehen. Nun sollte die Widmung für das Vorhaben beschlossen werden.


Kommentieren


Schlagworte